LeseZeit - Unsere Organisationsform

Es gab und gibt immer wieder Vorschläge, einen eigenen Verein zu gründen. Dies hätte sicher Vorteile, vor allem wären dann die Rollen in der Gruppe verbindlich verteilt, auch hätten wir eventuell Anspruch auf öffentliche Förderung. Andererseits bedingt das Vereinsrecht ziemlich viel bürokratischen Aufwand. Außerdem bestünde die Gefahr, dass der Verein eine Art „closed shop“ darstellt, d.h. die Hürde für’s Mitmachen recht hoch wird. Deshalb haben wir beschlossen, vorerst keinen Verein zu gründen, sondern es beim losen Zusammenschluss zu belassen. Der Zusammenhalt der Gruppe funktioniert bislang in erster Linie über eine Mailing-List und den persönlichen Kontakten.

Immerhin konnten wir auf diese Weise bisher zeitweise bis 30 Personen für unsere Gruppe gewinnen! Leider plagt uns aber mitunter auch eine starke Fluktuation, bedingt z.B. durch Wegzüge oder Ausfall aufgrund von Erkrankungen. Der "harte Kern" umfasst derzeit (Herbst 2010) ca. ein Dutzend Personen. Weitere Mitstreiter/innen sind jederzeit willkommen!