Der Larimar-Verlag

 

ist ein Familienbetrieb und wurde 1995 gegründet. Da sich das erste Buch, das wir in unserem Verlag herausgebracht haben, "Palmen, Reis und rote Bohnen" (siehe unten), um die Dominikanische Republik dreht, und in diesem Land der einzigartige Halbedelstein Larimar vorkommt, haben wir unseren Verlag nach diesem Stein benannt. (Eingetragen beim Gewerbeamt ist der Verlag allerdings unter meinem Namen)

 

Es wirken im Verlag mit: Ich selbst, Dr. Rolf Thum, als Verleger und gelegentlich auch Autor, meine Frau Christine, Lektorat und Illustrationen, sowie unsere Töchter Andrea und Sabine als Beraterinnen und Unterstützerinnen bei den Illustrationen.

 

So wie viele Autorinnen und Autoren einen passenden Verlag suchen, so suchen wir gelegentlich passende Autorinnen und Autoren, und dies insbesondere für unsere Länder-/Regionen-/Städte-Reihe (siehe unseren Aufruf). Ganz selten publizieren wir auch Fantasy oder Science Fiction; keine Möglichkeiten gibt es bei uns für Lyrik oder Romane aus anderen Genres.

 

Wir liefern zu den üblichen Rabatten an Buchhändler und Barsortimente. Unsere Bücher sind auch bei libri.de und amazon.de erhältlich. Direktverkauf zu den Ladenpreisen an Personen, die wir nicht kennen, ist zwar möglich aber nur gegen Vorkasse.

 

Ansonsten sei auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verlags verwiesen.

 

 

                                                                                                                                                                                                           

 

 

Unsere bisherigen Veröffentlichungen

 

Die Länder-/Regionen-/Städte-Reihe

 

:Palmen_Titel_kl.jpg

 

Rolf Thum: Palmen, Reis und rote Bohnen. Abenteuer und Alltag in der Dominkanischen Republik, zweite, erweiterte Auflage 2010, 10,50 Euro, ISBN: 978-3931569-27-3

 

Rolf Thum, Geowissenschaftler und Forschungsreferent, lebte zusammen mit seiner Familie zwei Jahre lang in Santo Domingo und bereiste das Land hinterher immer wieder einmal. Sie erfahren wie weit die Gastfreundschaft der Dominikaner gehen kann, wie schnell man(n) beim Hahnenkampf sein Geld verlieren mag, was es mit den „apagones“ auf sich hat, wie die Metro in Santo Domingo eingeweiht wurde, welche geheimen Wünsche die dominikanischen Hausangestellten hegen, welche Verlockungen die karibische Küche bietet und ob es dort heute noch Piraten gibt. Die ideale Lektüre für die Hängematte!

 

 

:Titel_Chaos_kl.jpg

 

 

 

Melitta Kessaris: Chaos ist ein griechisches Wort. Heilige und unheilige Geschichten aus dem Land der Götter. 2003, 10,50 Euro; ISBN: 978-3931569-23-5

 

Melitta Kessaris, eine Österreicherin, die seit über 30 Jahren in Athen lebt, beschreibt auf amüsante Weise das Land, in dem nicht nur die Demokratie, sondern auch die Bürokratie und das Chaos erfunden wurden und bringt uns dessen Menschen näher: Popen und Patriarchen, Schwiegermütter und Hausmädchen, Polizisten und Staatsbeamte, Ärzte und Patienten, Leichenbestatter und Hausiererinnen, Habenichtse und Lebenskünstler.

 

:Titel_Wien_kl.jpg

 

Alexandra Rainer: Melange und Zuckerlskelett. Ein Streifzug durch das ober- und unterirdische Wien. 2005, 10,50 Euro, ISNB: 978-3931569-24-2

 

Alexandra Rainer, Theaterwissenschaftlerin, Publizistin, Fremden- und Gruftführerin in Wien, zeigt uns bekannte und geheime Ecken ihrer Stadt und nimmt dabei ihre Landsleute auf charmante Weise auf den Arm.

 

:Titel_Malta_kl.jpg

 

Wibke Seifert: Mitten im Meer. Amüsante und kuriose Geschichten aus Malta, 2010, 10,50 Euro, ISNB: 978-3931569-26-6

 

Die Autorin lebt seit vielen Jahren auf Malta und beschreibt ihre Wahlheimat in heiteren Anekdoten und kurzweiligen Schilderungen. Dabei lässt sie auch die Bewohner des Inselstaates zu Wort kommen: einen pensionierten Lehrer, einen Kunstmaler, einen Fischer, etliche schießwütige Jäger, einen kauzigen Busfahrer, zwei Hausmädchen, einen gerissenen Pferdekutscher und einen Mann, der sich kreuzigen ließ.

 

 

:Titel_Anden_kl.jpg

Heinrich Sassenfeld: Die Anden könnten kaum höher sein - Kleine Unterschiede zwischen Chile und Argentinien. 2012, 10,50 Euro, ISBN: 978-3931569-28-0

 

Der Autor lebt seit den 1990er-Jahren in Südamerika, davon die meiste Zeit in Chile und Argentinien und kennt die kleinen, aber feinen Unterschiede in der Mentalität deren Bewohner, ihre Vorlieben und Neigungen, Wünsche und Träume sowie ihre Probleme und wie sie glauben diese lösen zu können.

 

 

 

Die weitern Veröffentlichungen werden in Kürze ergänzt.